Bitte gib Deinen Namen und Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dich einladen können.

Tag der offenen Tür

Willst auch Du vor Publikum besser reden lernen? Dann bist Du im Rhetorik Club Mutschellen genau richtig. Wir freuen uns auf Dich!

 

Was: Tag der offenen Tür

Datum: Mittwoch, 4. September 2019, 18:45 Uhr für einen Start um 19:00 Uhr (bis ca. 21:15 Uhr)

Ort: Musperfeldstrasse 11, 8965 Berikon

Parkieren: Gratis vor dem Haus

 

Anmeldung: Die Plätze sind beschränkt. Am besten meldest Du Dich gleich bei Jeannette unter rhetorik@rcmu.ch an.


Nächstes Treffen: Mi, 26. Juni 2019

Auch Gäste sind herzlich willkommen!
Bitte mit Voranmeldung auf rhetorik@rcmu.ch


News


Sommerstimmung im Rhetorik Club

Am letzten Club-Treffen von 12. Juni 2019 war schon Sommerstimmung - was von Urs hervorragend eingeleitet und inszeniert wurde - sogar die Glace fehlte nicht bei der Eisbrecher-Rede eines neuen Club Mitglieds - und bei der Stegreifrede hatte jeder die Gelegenheit spontan und mit Freude zu erzählen, wie er sich seine nächsten Ferien vorstellt !


Neuer Vorstand 2019/2020

v.l.n.r. Jürg Monstein, Jeannette Heiniger, Thomas Skipwith, Els Biesemans und Daniel Stauffer

Berikon, 29. Mai 2019: Der Rhetorik Club Mutschellen hat turnusgemäss einen neuen Vorstand gewählt. Der Gründungspräsident Thomas Skipwith übernimmt nach sechs Jahren erneut das Präsidium für das Vereinsjahr 2019/2020 . Mit von der Partie sind ausserdem:

VP Weiterbildung Els Biesemans

VP Mitgliedschaft

und Vorjahrespräsidentin Jeannette Heiniger

VP Marketing/PR Thomas Skipwith

Saalmeister Jürg Monstein

Kassier Daniel Stauffer

Webmaster Wendelin Koch

Revisorin Silvia Kellermann

 

Das Motto für das neue Vereinsjahr lautet: "Dran bleiben!" Nur wer dran bleibt, wird seine rhetorischen Fähigkeiten verbessern.

 

Über die Wahl hinaus gab es von Tanya Loringett einen vielfältigen Einblick in die Rhetorik-Konferenz, die kürzlich in Genua stattgefunden hat. Carla Reinhard nahm uns mit auf eine Heldenreise und Urs Schindler hat mit seiner 10. Rede die Auszeichnung zum Kompetenten Kommunikator erhalten.

 

Mit einem Apéro Riche wurde der Abend abgerundet. Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.


District 109 Conference in Genua, 17.-19.5.19

Vom 17. bis 19.5.19 fand die District 109 Conference in Genua (I) statt. Etwa 230 Teilnehmer aus den 10 europäischen Ländern unseres Distrikts trafen sich, um inspiriert und motiviert zu werden: Wettbewerbe auf Englisch, Italienisch, Französisch und Deutsch, diverse Workshops, zwei Keynote Speeches vom World Champion of Public Speaking 2017 Manoj Vasudevan und ein Gala-Abend waren auf dem dichten Programm. Sieger vom deutschen Redewettbewerb war Rolf Bänziger aus dem Rhetorik Club Winterthur. Wir gratulieren!

Oben: Gruppenfoto mit fast allen Teilnehmern aus der Schweiz


Herzliche Gratulation unserer Gewinnerin, Tanya Loringett!

Mit grossem Stolz können wir von unserem Rhetorik Club Mutschellen behaupten, dass wir uns mit besten Rednern messen und im Wettbewerb mit den besten Rednern GEWINNEN können! So geschehen am überregionalen Toastmasters Division E Contest 2019, bei dem sich aus über 20 Clubs in verschiedenen Rede-Kategorien die Besten messen:
Unsere Tanya Loringett hat GEWONNEN! 
Tanya erreichte den wohlverdienten 1. Platz in der Kategorie Bewertungsreden auf Deutsch!

Interview mit Els Biesemans

Klicken Sie auf das Bild, um den ganzen Artikel zu lesen


Rückblick


Treffen vom 6.3.2019

Unser Mitglied Els Biesemans hat zum ersten Mal die Moderation des Abends - mit Bravur! - übernommen. Initiativreich, wie sie ist, hat sie in ihrer Moderation eine musikalische Einlage eingebracht: "Die Musik ist auch Kommunikation. Im 18. Jahrhundert wurde gesprochen von Musik als Klangrede (Johann Mattheson in seinem Buch ‘Der vollkomene Capellmeister’)." Els brachte die Ballade ‘Erlkönig’ von Goethe mit, vertont von Franz Schubert. Hierin wurde deutlich dass der Sänger auch verschiedene Stimmvariationen praktizieren muss, sogar 4 verschiedene Rollen. Ebenfalls soll gute Musik auf eine gute Struktur basieren, genau wie eine gute Rede, mit einer Eröffnung, Vorstellung und Verarbeitung der Themen und einen Schluss. Die Ballade in der Vertonung von Franz Schubert war dafür ein Musterbeispiel und eine Erfrischung für das Ohr. Und wir sagen "Danke Els!"


Am gleichen Abend hat Tanya Loringett ihre nächste Pathways-Rede mit dem Titel "Feedback richtig gemacht" gehalten, in der sie eine einfache und effiziente Feedbackform vorstellte: WWW Feedback - wie hast du die Rede wahrgenommen, wie hat sie in deiner inneren Welt gewirkt, was hättest du dir noch mehr dazu gewünscht. Eine gelungene und lehrreiche Rede für alle Clubmitglieder.


Treffen vom 23.01.2019


Rückblick auf das Treffen vom 9.1. 2019

Der letzte Toastmaster-Abend war wieder einmal sehr spannend. Hoch erfreut hat uns der Besuch von zahlreichen Gästen, darunter auch Toastmasters aus den Klubs in Baden und Zürich. Für mich bedeutete das allerdings auch eine extra Portion Nervosität beim Reden! Von sehr konzentriert bis ausgelassen und heiter: Die Stimmug war positiv und anregend. Jürg hatte mutigerweise die Rolle des Moderators gewählt. Er führte uns mit beeindrückender Souverenität und schwungvollen Elan durch den Abend. Einmal mehr wurde klar wie bereichernd der Toastmastersklub für die Entwicklung jedes Teilnehmers ist.


Weihnachtsanlass am 19.12.18

Weihnachtsgeschichten anstatt Reden. Wir beendeten das RCMU-Clubjahr mit fünf Geschichten bei Kerzenlichtstimmung. Denn auch vorlesen ist eine Kunst: Wie schnell soll ich lesen? Soll ich stehen oder sitzen oder gar das Redepult verwenden? Wie kann ich Spannung ein-/aufbauen? Diese und mehr waren die Fragen, die bei der Vorbereitung auftauchten. Bei Prosecco, feinen Häppchen und weihnachtlicher Hintergrundsmusik plauderten wir gemütlich während der Pause miteinander. Im zweiten Teil erzählten alle Mitglieder zusammen im Stegreifredenmodus eine Samichlaus-Geschichte, mit Stichwörtern von Jeannette. Zum Schluss waren die Bewertungsreden der fünf Geschichten. Es war ein lehrreicher und besinnlicher Abend, danke an alle fürs Mitmachen!


Workshop mit Thomas Skipwith am 14.11.18 bei uns im RCMU Berikon

Absolutes Highlight dieses Jahr - mit einem Saal, der fast platzte vor Leute. Mal humorvoll, mal seriös, Thomas Skipwith schaffte es die volle Aufmerksamkeit seines Publikum während fast zwei Stunden über das Thema Stegreifreden (spontan eine Rede halten) zu fesseln. Wetvolle Tipps konnte jeder mitnehmen und schon während der eingebauten Übungen erfahren, dass es funktioniert!

Während der Pause verwöhnte uns unser Gastronomie-Spezialist Urs Schindler mit einer Vielfalt an erstklassigen Sandwiches und Gemüse-Stängel - herzlichen Dank an alle!

Thomas Skipwith mit unserer Präsidentin, Jeannette Heiniger

Schauen Sie doch auch die Webseite von Thomas Skipwith an! Man kann ihn buchen... oder seine Bücher kaufen!


Rückblick auf letztes Treffen vom 17. Oktober 2018: von Waldbaden, Flipchart und Werte mit Ehrengast aus ZH

Tanya Loringett - mit Flipchart präsentieren
Tanya Loringett - mit Flipchart präsentieren

Üben, üben, üben... Nach diesem Motto hat uns Jeannette Heiniger am letzten Treffen in ihrer 9. Rede das "Waldbaden" und seine Wohltaten schmackhaft gemacht. Bei ihrer nächsten Rede wird sie die Toastmasters International Auszeichnung "Kompetente Kommunikation" erhalten und ihr CV wohl verdient damit ergänzen können...

Tanya Loringett hat uns in Ihrer Rolle "VP Weiterbildung" die Kunst einer guten Flipchart Präsentation näher gebracht.

Bei der Stegreifreden ging es diesmal darum, aufgrund einem einzigen vorgegebenen Stichwort, wie Respekt, Vertrauen, Freiheit, usw., über seine Werte zu sprechen. Spannend!

Zudem hatten wir die Ehre, den Area Director Marcel Cattin bei uns zu Gast zu haben. Seine Anwesenheit und Coaching sind sehr gut angekommen! Er konnte uns motivieren, so weiterzumachen, aber uns auch immer wieder mit Reden zu engagieren, damit wir weiterkommen. Es ist wie mit einem Musik-Instrument, das kann man auch nicht ohne regelmässig zu proben. Der Rhetorik-Club bietet die Platform dazu.

 

Und übrigens: Gäste sind bei uns immer willkommen!

 


Frisch nach der Sommerpause: Jeannette Heiniger - unsere neue Präsidentin
Frisch nach der Sommerpause: Jeannette Heiniger - unsere neue Präsidentin

Sommer-Grillade 2018 mit dem Rhetorik Club Mutschellen

Bei Wurst und Bier und ein paar Köstlichkeiten. Ein unterhaltsamer Abend mit fröhlicher Stimmung. Wie man sich ein Sommerabend in guter Gesellschaft vorstellt.


TM District Conference

Athen, 25.-27. Mai 2018

Foto mit dem Gewinner des deutschen Redewettbwerbs
Marc Alder (Rhetorik Club Zürich) - Wir gratulieren!

Bericht von unserer Division Director Bigi Vitolic-Kobelt

Welch spektakuläres, historisches Ereignis - besonders für die Schweiz! Eine grandiose Zusammenkunft von über 850 Toastmasters aus ganz Europa und darüber hinaus, mit prominentem Besuch des TM International Präsidenten Balraj Arunsalam aus Sri Lanka! ☆ Sie alle trafen sich vom 25.-27. Mai an der Wiege der Rhetorik in Athen für effiziente District Sitzungen, 28 grossartige Workshops und Wettbewerbe auf allerhöchstem Niveau ☆ Unschätzbares Netzwerken, kostbare neue Freundschaften und Tanzen bis zum Umfallen inklusive ☆ Riesendank an das Organisationsteam (Dimitrios Diamantopoulos Metaxia Kritsidima Nina Mx Cx Gx Panos Korel Prince Motiani und viele mehr) und das District Kernteam (D59 Ana Isabel Lage Ferreira Ulrike Laubner Marike Dijksterhuis Nelson Emilio Francesco Fedele Nacho Arenas Siegfried Haack Clara Noble Ray Noble Sara Magalhães Victor Lopez) für dieses wunderbare Fest des Lernens ☆ Danke an alle District Officers, alle Clubvorstände und alle Clubmitglieder die ihre Toastmasters-Kolleginnen und -Kollegen mit viel Engagement und höchster Wertschätzung dabei unterstützen, ihre Redefertigkeit zu verbessern, ihre Auftrittskompetenz zu erhöhen und damit nebenbei ihr Selbstvertrauen wachsen zu lassen ☆ Jede kleine Rolle zählt, zusammen können wir so Grossartiges erreichen! 💖 Nicht zuletzt gab es da ja auch noch diese europäischen Wettbewerbe... mit sagenhaftem Resultat: 3 der 4 offiziellen Wettbewerbstrophäen gingen in die Schweiz!🌟 Herzliche Gratulation einmal mehr unseren Stars: Für Division E Manuel Hofmann und Lesley Stephenson, für Division I Cécile Bastien-Remy (SissouMetaforik), Markus Seppälä und Constantina Haefliger, für Division J Carina Schey und John Zimmer, Ihr macht uns stolz ☆ und nun Fanfaren und Applaus für den Sieger des deutschsprachigen Redewettbewerbs: Mark Alder (Div E/Zürich) 🎉🏆🎉 Herzlichen Glückwunsch, Europameister! 🌟

Doch damit noch nicht genug, sowohl den Evaluation Speech Contest als auch den International Speech Contest hat one and only John Zimmer (Division J/Geneva) gewonnen! 🎉🏆🎉 Herzliche Gratulation, lieber John, wir drücken Dir alle fest die Daumen für die Weltmeisterschaft in Chicago

 

Dank an alle die zu so etwas beitragen 🌟🌟🌟🌟

 

 


Distinguished Club 2016-2017

Tanya Loringett - Präsidentin des RCMU - dank ihrem grossen Einsatz (Übernahme des Präsidiums und Investition von viel Freizeit) konnte sie dem Club ein neues Leben bzw. Überleben schenken, was auch durch die Auszeichnung "Distinguished Club 2016-2017" bestätigt wurde. Danke Tanya!

Auch möchten wir bei dieser Gelegenheit Tanya zu ihrer 10. Rede und zur Auszeichnung von "Competent Communicator" herzlich gratulieren. Auch Arno Jurt, unser neustes Club-Mitglied gratulieren wir zu seiner 1. Rede, die er mit Bravour gemeistert hat.


Das Anti-Wort

Ende 2016 haben wir nebst dem "Wort des Abends" (das Wort, das jeder versuchen soll, an dem Abend in seinen Reden einzufügen) das "Anti-Wort des Abends" eingeführt, nämlich das Wort, das man NICHT verwenden soll. Mit Erfolg haben wir bereits mit "super" und "ja" (als Füllwort) geübt. Was wird das nächste Anti-Wort sein? Komm zum nächsten Treffen und finde es heraus!

 


 

 

 

 

 

Als Mitglied von Toastmasters Inter-national folgen wir dessen Ausbildungs-konzept und orientieren uns an dessen Grundprinzipien.

Mehr Infos unter: www.toastmasters.org


Pathways

I can go where I want to go.

Alle Infos im Navigator (unter Downloads).


Wer wir sind

Der Rhetorik Club Mutschellen trifft sich alle vierzehn Tage. Die Treffen laufen nach bewährtem Muster ab: informell, aber strukturiert und informativ. Entsprechend duzen sich die Mitglieder und Gäste an den Treffen. Dabei kommt aber auch die ungezwungene Unterhaltung in den Pausen und nach den Treffen nicht zu kurz.

Unser Club zählt zwischen 20 und 35 Mitgliedern und erfreut sich eines ständigen Zuwachs an neuen Mitgliedern.

 

Unsere Mission

Der Club ermöglicht seinen Mitgliedern in einer positiven und unterstützenden Umgebung, ihre Präsentationsfähigkeiten zu verbessern und Führungserfahrungen zu sammeln. Verbesserte Präsentations-fähigkeiten und Führungserfahrungen führen zu mehr Selbstvertrauen und persönlicher Reife.

 


Mail eines Clubmitglieds (Dez. 2018)

Liebe Club-Mitglieder

Eine kleine Anekdote, die ich mit Euch teilen will:

Oft sagen mir Leute, die ich versuche für unseren Club zu begeistern: ‚Nein, weisst Du, das ist nicht so mein Ding.‘ Erst gestern abend wieder geschehen. Und dann denke ich mir, gut, das sind Leute, die wirklich nirgends vor Leuten was sagen müssen. Und gleichzeitig muss ich mich selber korrigieren und mir sagen, nein, was für ein Unsinn. JEDER sagt irgendwo irgendwann mal etwas vor Leuten. Die Frage ist nur, wie gut man es machen will!

Mir geschehen gestern Nachmittag:

Ich nehme den Nachmittag frei, um in meine andere Rolle als (ehrenamtliche) Bierhändlerin zu schlüpfen. Ich kann mein Bier an einem Pensionierungs-Apéro in einer Firma in Zürich ausschenken. Easy. Hinter den Kulissen. Ich bin Teil des Service-Personals - die anderen machen das sonstige Catering. In Poloshirt, dunkel gekleidet, damit die 30 Gäste die fleissigen Schafferlein kaum bemerken. Voll eingestellt auf meine passive Rolle, höre ich dem angehenden Pensionär bei seiner Abschiedsrede zu und nehme wahr als er mir sagt, 'Willst Du gleich selber sagen, wie es zur Geschichte dieses Bieres kam?‘

Und wisst Ihr was? Dank meinen Erfahrungen aus unserem Club (Dank Euch!) hatte ich weder das Herz in den Hosen, noch einen trockenen Mund, noch Mühe zum Reden. Mit Überzeugung konnte ich nach vorne schreiten und die Leute sogar zum Lachen bringen.

Eine Komfort-Situation! Vor 2 Jahren noch unvorstellbar.

Deshalb: ein riesengrosses Dankeschön an Euch! Für all die Lernerfahrungen, die Ihr mir ermöglicht habt, und für alles, was wir gemeinsam noch lernen werden.“


Das Wort der Präsidentin

Wer wird uns am nächsten Clubabend besser überzeugen, sei es mit einer vorbereiteten Rede, einer Bewertung oder einer Stegreifrede? Komm zum Treffen und Du wirst es selber erleben. Bereits angemeldet?

Definiere Dein Ziel für das nächste Treffen: Auf Deine Gestik achten? Wenigere Füllwörter verwenden? Einen Trick für die Stegreifreden ausprobieren? Deine Redebewertung gut strukturieren? Deine Notizen von den letzten Treffen anschauen? Ein paar Redetechnik-Videos auf youtube schauen und die Tipps&Tricks am Treffen ausprobieren? Dein nächstes Redeprojekt ankündigen? Oder die erhaltenen Bewertungen nochmals durchlesen, damit Du wieder weisst, wo du Dich verbessern kannst?

Welches Ziel auch immer Du hast: Mit Vorbereitung profitierst Du am meisten von dem gemeinsamen Treffen.